Nachmittags ging es erneut nach Fehmarn, wieder vorbei an diesem schönen Wildblumenstreifen.

Neulich war er noch etwas "frischer".

Bei blauem Himmel ist Fehmarn noch schöner. Wobei das Wetter nebensächlich ist, wenn wir uns mit Christine und Joshua treffen. ♥ Unser Treffen vor gut zwei Wochen.

Joshua durfte wieder abheben!

 

 

 

 

 

Danach haben wir den Pringels-Mann getroffen! Er hat Joshua die Hand gegeben.

 

Auf dem Spielplatz hat Joshua alles ausprobiert.

 

 

Mir hat die Schaukel gereicht.

Die Erwachsenen wollten dann unbedingt wieder ins Café Sorgenfrei.

 

Abschied.

 

 

 

 

Ach Mensch, vermutlich gibts erst in 2 Jahren wieder eine Mutter-Kind-Kur. Schade.

Kommentar (1) Aufrufe: 55

Gestern gab es einen Ruhetag nach Köln. Ab heute wird wieder ganz regelmäßig geturnt und alle Trainingseinheiten notiert.

Ich zeige meine neue Übung "Schrittstellung".

Kommentar (0) Aufrufe: 55

Um 9 Uhr hab ich meine letzte Turnstunde.

Die Reisetasche hat Hermes gestern schon abgeholt. Der Rucksack für die Rückfahrt ist gepackt.

Die letzten 60 Minuten habe ich bocklos auf 50 Minuten verkürzt. Da war nichts mehr rauszuholen.

Kommentar (0) Aufrufe: 88

Ich habe von 22 Uhr bis 3:06 Uhr geschlafen. Dann war ich wach bis 4.30 Uhr mindestens. Hier halte ich ein Mittagsschläfchen.

Die Bratwurstmanufaktur gibt es nicht mehr !!! :-(

Papa und ich sind dort nachmittags hingebummelt und der kleine Laden wird gerade renoviert. Das ist echt traurig! Der Inhaber war skurril. Die Karnevalsorden lustig und das Essen spitze!

Ich bekomme eine neue Büx und lach mich halbtot.

Beim Turnen hatte ich heute eine schwierige Übung zu absolvieren. Ich sollte am Kinderbarren das Stehen üben. Das fand ich gar nicht gut und war ziemlich sauer. Als ich mich auf dem Boden ausruhen durfte, bin ich im dritten Versuch unter dem Barren durchgetaucht und im rasanten Häschenhüpf in die Mitte der Turnhalle geflüchtet. Und da hab ich mich dann hingelegt und dicke Tränen geweint.

Ich versuche immer, es mir so leicht wie möglich zu machen, sei es beim Hinsetzen, Abstützen oder Festhalten. Ich begreife nicht, das es das Stehen erleichtert, wenn ich meine Hände und Arme benutze.

Und im Gehtrainer mache ich keine Schrittauslösung. Null. Ich will mich nur hinsetzen oder zusammensacken lassen.

Kommentar (0) Aufrufe: 62

Goldfinale! Laura Ludwig&Kira Walkenhorst an der Copacabana. Die ganze Familie ist aufgestanden, um das um 5 Uhr zu sehen. Nur Papa nicht, der ist erst zur Siegerehrung wachgeworden, weil ich seit 1:06 Uhr wach war und erst um 4:20 Uhr wieder eingepennt bin.

2. Versuch: Ich werde heute wieder vermessen und gewogen.

Die Kraftmessung ist erneut gescheitert. Dieses Mal weil ich nicht stillsitze.

Korrigiertes Gewicht: 18,8 kg

Größe mit Orthesen: 104,5 cm, korrigiert ohne 103 cm

Um 17 Uhr hatten Papa und ich einen Termin bei Claudio, dem UK-Papst.

An den Gitterstäben hochziehen ist gut!

Kommentar (0) Aufrufe: 53

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Ich bin um 2 Uhr aufgewacht und bin auch nicht mehr wirklich eingeschlafen. Bis 3.30 Uhr hat Papa alles versucht, dann hat er mich ignoriert. Um  kurz nach 6 Uhr habe ich mein erstes Frühstück eingefordert. Im Speisesaal gehts ja erst um 7 Uhr los. Gott sei Dank haben wir Joghurt um Kühlschrank.

Das Schwimmen war wieder gut. Während Papa und ich in Köln schwitzen, war Mutti den zweiten Tag in Rostock und hat bei ihrem Rostocker-Lieblingsbäcker und Konditor eingekauft.

Leipziger Lerche:

Petit Four:

Baiser-Krokodil:

 

Die Therapeutin findet, ich bin ganz schön groß geworden. Und ich habe ordentlich Bauchmuskeln bekommen. Nur leider setze ich sie beim Stehen nicht ein, deshalb auch immer das Hohlkreuz.

Auf jeden Fall bringe ich zwei neue Übungen mit nach Hause.

Kommentar (0) Aufrufe: 47

Juhuu! Wach von 2:47 bis ca 4 Uhr. Papa ist begeistert.

Das Frühstück war auch Mist. Der angelieferte Brei war viel zu flüssig. Gott sei Dank hatte Papa gestern noch meinen Joghurt bei Rewe geholt. Dafür gabs vorm ersten Turnen eine Köllsches Kakerling.

Der Arzt hat sich mein neues Röntgenbild angeschaut und es mit der alten Aufnahme verglichen. Er war recht entspannt und meinte, einen soooo großen Unterschied würde er nicht sehen und solange ich kein Marathonläufer werde, ist das erstmal nicht schlimm. Das nehmen wir doch erstmal freudig zur Kenntnis!!! ♥ :-)

Rechtzeitig vorm Schwimmen gab es ein beeindruckendes zweites Köllsches Kakerli.

Frisch gebadet.

Um 19.45 Uhr war ich platt und bin eingepennt.

Popperfrisur....

Kommentar (0) Aufrufe: 102

Volles Programm! Los gehts mit dem Folgekonzept.

Da ich um 4.15 Uhr wach geworden und nicht mehr eingeschlafen bin, hab ich den zweiten Termin, die Muskelkraftmessung gleich verpennt.

Mittags hab ich gut gegessen. es gab Mini-Fleischkäse mit Kartoffelbrei und Soße. Das Sauerkraut hat Papa bekommen.

Nachmittags bin ich bei der Päckchen-Galileoübung eingepennt. Arsch hoch und Kopf auf der Rüttelplatte. Die Therapeutin war begeistert und hat erstmal ein Photo gemacht.

Zum Abend haben Papa und ich noch einen Spaziergang gemacht und Muttis Schwarzbrot-Bäcker aufgesucht.

Direkt vor diesem Bild hab ich mich aufgerichtet und an den Knaststäben festgehalten. Ich will hoch!

Kommentar (0) Aufrufe: 85

Aktuell wird meine Epilepsie wieder mehr. Die Anfälle werden häufiger, sie werden intensiver und sie dauern länger an. Meine Eltern vermuten, daß die Medikamente an mein Körpergewicht angepaßt werden müssen und hoffen, daß es sich dann wieder stabil einpendelt. Stabil auf schlechtem Niveau war ja schon immer mein Motto. So ganz unrecht hatten sie wohl nicht, denn statt der geschätzten 17 Kilo brachte ich 19,2 Kilo auf die Waage mit relativ voll gepieschter Windel. Gehen wir also mal von 19 Kilo Gewicht aus bei einer Größe von 105cm und einem Kopfumfang von 46,2 cm. Figürlich fand die Ärztin mich absolut okay.

Mein EEG war nicht so doll.

Hier eine "typische" Schlafphase:

Hier eine Minisequenz mit dem "besten Schlaf", den ich zu bieten habe.

Halbwegs verwertbare Seite im Wachen. Der ganze untere Bereich sind Artefakte.

Und das war das Wach-EEG aus August 2015, das deutlich besser war.

Da das vergleichbare Schlaf-EEG schon 2-3 Jahre alt ist, kann man das neue Schlaf-EEG nicht wirklich gut beurteilen. Wir sollen doch wieder halbjährlich zum EEG kommen, um im Notfall bessere Vergleichsmöglichkeiten zu haben.

Ansonsten hat Mutti  es völlig richtig gemacht, daß Topamax seit 3 Wochen schonmal morgens aufzudosieren. Ab heute wird auch abends aufdosiert. Urspünglich gab es 37,5 - 0 - 37,5, dann 50 - 0 - 37,5 und zukünftig 50 - 0 - 50. Wir können auch auf 75 - 0 - 75 hochgehen, das wäre bei meinem Gewicht in Ordnung. Wir probieren erstmal aus.

Kommentar (0) Aufrufe: 194

Wir haben den Tagesordnungspunkt "Einbau eines Treppenlifts im Treppenhaus" auf die Tagesordnung der Eigentümerversammlung gesetzt. Eben erhielten wir eine Stellungnahme unseres ehemaligen Nachbarn und Miteigentümers. Der Einbau eines Treppenlifts stellt eine Wertminderung seiner Wohnung dar und schreckt potentielle Mieter bei einer Wohnungsbesichtigung ab.

Uff.

Was würdet Ihr denken, wenn Ihr eine tolle Wohnung besichtigt und im Treppenhaus ist ein Treppenlift?

Oh, da wohnt ein alter Mann, der die Treppe nicht mehr schafft - den will ich nicht als Nachbarn? Oder: Oh, da wohnt eine junge Frau mit abbem Bein, die nach einem Unfall die Treppe nicht mehr hochkommt - so eine geht als Nachbarin ja gar nicht! Oder: Ihhhh, ein behindertes Kind - mit so einer Familie teile ich mir kein Dach ?

Und was, wenn es noch schlimmer kommt? Unerkannt wohnen im Erdgeschoß zwei laufenden Menschen, die schwer hörgeschädigt sind. Ist das nicht auch eine Wertminderung für den Miteigentümer? Und ist das auch gleich eine Wertminderung für unsere Eigentumswohnung? Könnten wir die überhaupt verkaufen, wenn unter uns schwerbehinderte Leute wohnen? Die bekommen auch immer Besuch von anderen Hörgeschädigten und die unterhalten sich dann mit der Gebärdensprache im Garten.

Und jetzt fehlen uns irgendwie die Worte, um dieses Posting zu Ende zu bringen. Wir fühlen eine gigantische Wut in uns aufsteigen.
Wollen wir mal hoffen, daß dem Guten niemals irgendwas zustößt, was uns schadenfroh werden läßt.

Kommentar (3) Aufrufe: 364

Tolles Hilfsmittel für alle, die Probleme beim Tablettenschlucken haben und diese erst recht nicht runterbekommen, wenn die Pillen dann einen ekeligen Geschmack entfalten. Die Tabletten werden mit einem gutschmeckenden Film überzogen und man bekommt sie besser runtergeschluckt! Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich von der Firma Medcoat.

Guckst Du hier!

http://www.medcoat-schluckhilfe.de/medcoat/was-ist-medcoat/

Kommentar (0) Aufrufe: 348

Ab sofort findet ihr den Blog nur noch hier.

Es wird Beiträge geben, die ohne Registrierung der Öffentlichkeit zugänglich sind, wenn es z.B. um Therapien, (meine) Behinderung, Hinweise auf andere Webseiten usw. geht. Und es wird Beiträge geben, die nur registrierten Nutzern zur Verfüng stehen. Die Registrierung muß von mir bzw. Mutti freigegeben werden. Wer nicht persönlich bekannt ist oder schon lange in virtuellem Kontakt mit mir/uns steht, möge sich bitte per E-Mail kurz outen, wer er/sie ist und warum ein Interesse besteht.

Vielen Dank dafür!

Kommentar (0) Aufrufe: 1302