Adventskaffeetrinken bei den Dinkelstangen. Tante Dinkelstange hat wieder alles schön dekoriert.

Ich bin ganz schnell auf den warmen Fliesen eingepennt, dann wurde ich auf die Decke verfrachtet.

Irgendwann wurde ich wieder wach.

Da hatten die Erwachsenen schon Kaffee getrunken.

Lukas hat sich einen Mantel bestellt und Papa hat den gleich mal angezogen, um zu schauen, ob ihm sowas auch steht. Kann er tragen, oder?

Ich wurde schon wieder ganz müde. Erst hab ich noch mit Mutti gekuschelt.

Pennen #2

Zuhause mußte ich noch baden und Haare waschen.

Kommentar (0) Aufrufe: 54

Morgens hat es ein bißchen geschneit. Der Schnee ist aber nicht liegen geblieben, stattdessen wurde es richtig sonnig.
Kaum stiegen wir allerdings aus dem Auto, war es mit Sonne und trocken vorbei und es regnete und war eisig kalt. Ich bin mit Schnuller geritten, weil ich sonst meine Handschuhe aufgegessen hätte.

Zum Ende schien die Sonne wieder. Ich war aber nicht so konzentriert und bei der Sache wie die letzten Male. Hab mich ordentlich schlaff hängen lassen.

Und der arme Pontus hat versehentlich die Reitgerte ins Auge bekommen. Das war fies. Er hat sich so erschrocken, aber trotzdem ganz toll auf mich aufgepaßt und nur einen kleinen Satz gemacht.

Jetzt ist erstmal Pause bis Mitte Januar. Danach ist die Modderwüste hoffentlich gefroren oder trocken. Sonst müssen wir uns Gummistiefel kaufen! :-)

Kommentar (0) Aufrufe: 47

Im Taxi hab ich ein bißchen gespuckt, das war nicht so schön. Ich war aber gut drauf, was irritierend war. In der Schule habe ich neue Klamotten anbekommen und wir sind frohen Mutes mit dem Bus los in die Stadt. Wir wollten nämlich auf den Weihnachtsmarkt! Es hat aber so angefangen zu regnen, daß wir gleich den nächsten Bus wieder zurückgenommen haben. Außerdem war es so kalt, daß uns die Flossen abgefroren sind. Aber das Busfahren war auch schon ein Erlebnis.

Fotos vom Weihnachtsmarkt gibts also nicht... :-(

Nachmittags waren wir kurz einkaufen.

Kommentar (0) Aufrufe: 37

In der Schule war ich gut drauf, hatte allerdings auch mehrere längere Anfälle. Doof.

Bei der Andacht haben wir viel gesungen und anschließend unsere Plätzchen verziert bevor wir nochmal der Chorprobe gelauscht haben.

Mutti hat mittags beim HNO-Arzt angerufen. Ein Teilergebnis des Abstrichs ist da. Ich habe einen Hautpilz im rechten Ohr. Candida. Igitt. Nun gibt es morgens und abends Canesten mindestens eine Woche lang.

Guter Aufkleber!

Nachmittags war Krankenhymnastik.

Kommentar (0) Aufrufe: 57

Ich wünsche einen fröhlichen Nikolausi!

Und Dank an die liebe Beate, daß Du versucht hast, diese Bilder "scharf zu machen". ♥

Wir haben leckere Plätzchen gebacken und danach kam ein großer, dicker Nikolaus und hat ganz viel Schokolade verteilt.

Meine Schoki!

Kommentar (0) Aufrufe: 37

In der Schule haben wir morgens als Erstes gekocht und zwar Nachtisch. Beim Reiten war ich zwar aufrecht, habe aber oft die Positionen gewechselt. Spaß hatte ich trotzdem. Vor dem Abschlußkreis und dem Mittagessen haben wir noch dem Chor zugehört.

Nachmittags hat Mutti mich in Empfang genommen, weil Papa zum Zahnarzt war. Der Taxifahrer war so lieb und hat Mutti geholfen und mich umgesetzt. Wir sind dann zur Apotheke gefahren. Mutti ist schnell reingegangen und ich habe ganz aufmerksam aus dem Fenster geschaut. Als sie wieder rauskam, habe ich sie gleich erkannt, mich total gefreut, gelacht und wild gestikuliert.

Mutti war ganz begeistert, weil ich sie erkannt habe und faselte irgendwas von "Meilenstein".

Wir haben Papa abgeholt und sind zur Krankengymnastik gefahren.

Papa hat abends sein Paket ausgepackt. Er ist total begeistert von seiner Ahlen Wurscht.

Tante Dinkelstange hatte den Artikel über die Jausenstation im Stern gefunden.

www.der-urgeschmack.de

Kommentar (0) Aufrufe: 59

In der Schule war ich voll gut drauf und habe toll mitgearbeitet und das, ohne auch nur eine Sekunde zu schlafen. Ich bin sogar ein paar Schritte aufrecht gegangen (natürlich mit Hilfe!). Das Musikmachen hat mir am meisten Spaß gemacht und die anschließende Chorprobe war auch schön.

Kaum zuhause ging es in die Stadt zum Arzt.

Nein, nicht zum Kinderarzt, weil ich in der Nachmittagsbetreuung aus dem Rolli gefallen bin... (Grund unklar. Gurt noch nicht rum? Gurt nicht richtig zu? Gurt aufgemacht?), sondern zum Ohrenarzt. Dank schneller Kühlung und viel Knuddeln, weil ich ganz schön geheult habe, hab ich nur eine kleine Beule und einen Kratzer über dem Auge behalten.

Sieht nicht so schlimm aus, oder?

Der Fisch ist neu!

Der Ohrenarzt hat wieder die Flüssigkeit abgesaugt und einen Abstrich gemacht. Mein Ohr suppt nämlich schon wieder.

Ist Lübeck nicht schön?

Zur Logopädie haben wir es nicht geschafft. Die mußten wir leider absagen.

Kommentar (0) Aufrufe: 40

1. Advent - wir machen es uns zuhause gemütlich.

Und Mutti ist im Bürokram-Erledigungswahn: Beihilfe abrechnen, Private KV abrechnen, Mitgliederliste Autoverein pflegen, Protokoll Schulverein schreiben. Mit etwas Druck geht das ja am Besten. ;-)

Kommentar (0) Aufrufe: 61

Letzte Woche bin ich als Weihnachtsmann geritten.

Heute saß ich mit Mütze, Schal und Handschuhen auf Pontus.

Ich reite so toll und sitze so gut, daß ich fast nicht mehr festgehalten werden brauche. Nur ab und zu bekomme ich mal einen kleinen Reiz für die Hüfte, um mich noch besser aufzurichten. Und es macht mir so viel Spaß!


Nachmittags haben wir es uns ganz gemütlich gemacht und den Thrombose-Stollen angeschnitten:

Kommentar (0) Aufrufe: 90

In der Schule habe ich mich so viel bewegt, daß ich hinterher beim "künstlern" eingeschlafen bin. Der Tag war total toll.

Kommentar (0) Aufrufe: 72

Einen täglichen Adventskalender gibt es dieses Jahr nicht. Ich hatte keine Lust, mich ständig mit Mütze fotografieren zu lassen und zu lachen.
Papa hat aber seinen Adventskalender fürs Büro bekommen!

Gott sei Dank war er am 30.11. fertig und bei Budni abholbereit.

Außerdem hat Mutti noch einen Adventskalender gebastelt... mit einem exquisiten Nußschokolade-Sortiment:

(Achtung: Das sind keine 24 Päckchen, sondern es ist ein Büro-Anwesenheits-Adventskalender.)

 

Kommentar (0) Aufrufe: 73

Grande malheur kack!

Der Treppenlift hat nicht in seiner Endposition geparkt, somit wurden die Akkus nicht geladen und haben sich so tief entladen, daß sie hinüber sind. Klasse. Und das nach 2-3 Betriebsstunden.

Die Frage aller Fragen ist: Wer hat den Treppenlift in diese Position gefahren? Wir waren es nicht, die Nachbarin auch nicht. Es ist sehr wahrscheinlich, daß die Handwerker, die am Montag bei der Nachbarin waren, an dem Lift rumgespielt haben. 10cm vorgefahren, 5 zurückgefahren und das Warnpiepen, daß dann nach einigen Minuten ertönt, ignoriert oder gar nicht mehr mitbekommen, weil es mit der Firma eh nur Ärger gab und sie abgehauen sind.
Von der Zeit her würde es genau passen, denn die Akkus halten ca 2 Tage und am Mittwochabend gegen 23 Uhr haben sie sich mit einem letzten Dauerpiepen für immer verabschiedet.

Beweisen können wir das nicht. Mit den Klappspaten diskutieren hat auch keinen Sinn und eine Rechnung von 265 EUR werden die wohl auch kaum anstandslos übernehmen und zugeben, daß sie das waren.

Und warum haben wir das nicht vorher selber gemerkt? Weil der Vater das Kind trägt (geht schneller) und die Mutter das Kind nicht umsetzt und fährt, wenn der Vater es trägt und sie ein Loch im Bauch hat.
Rückwirkend hat das Unterbewußtsein registriert, daß der Sitz nicht schräg stand, sondern gerade. Leider wurde diese Information im Kopf nicht verarbeitet.

Egal. Shit happens. Lochen und abheften. Und in Zukunft immer den Schalter am Sitz abbauen, wenn Fremde im Haus sind. Teures Lehrgeld!

Kommentar (0) Aufrufe: 192

Würde ich draußen laufen und durch Pfützen springen, hätte ich diese todschicken Orthesenschuhe garantiert nicht bekommen. ;-)

Kommentar (0) Aufrufe: 89

Wir haben mal nachgefragt, ob der Einkaufswagen da ist. Ist er!!! Stand auf dem Lager und wartete auf mich.

Probesitzen:

An dieser Stelle möchten meine Eltern und ich uns herzlich bei "unserem" Supermarkt bedanken. Meine Eltern kaufen dort seit ziemlich genau 20 Jahren ein. Ich bin seit 9 Jahren dabei.
Vielen Dank, daß Neukauf in der Ziegelstraße 2 in Lübeck unserer Anregung gefolgt ist und extra diesen Einkaufswagen angeschafft hat.
Auch die Verkäuferinnen waren alle hin und weg, haben ihre gute Marktleitung gelobt und sich für mich und natürlich auch die anderen Nutzer gefreut.

Nun müssen wir zusehen, daß wir einen schönen Artikel in der Zeitung plaziert bekommen. Das hat Neukauf verdient!

Kommentar (0) Aufrufe: 140

Sie sind da! Die Plissees.

Das sieht klasse aus!

Kommentar (0) Aufrufe: 148

Wie schnell die Zeit vergeht! Kaum ist ein Jahr vergangen und das Provisorium im Bad hält immer noch bombig, haben wir Plissees ausgesucht. Minus 30% und mit kostenlosem Einbau. Wir mußten nur noch entscheiden, welche Farbe es sein soll. Auf den Bildern kommt es nicht so rüber.

Der untere Ton paßt besser zu dem Mosaik im Bad. Der obere ist zu kräftig/grünlich.

Dieses hier!

Auch hübsch.

Todschick!

Kommentar (0) Aufrufe: 245

Sie nutzen ein Produkt von xx.

Wir haben festgestellt, dass über Ihr Produkt derzeit eine fehlerhafte oder missbräuchliche Anwendung ausgeführt wird.

Ihr Paket musste daher vorübergehend gesperrt werden. Wir bitten um Verständnis, dass wir zu dieser Maßnahme gezwungen sind, um weiteren Missbrauch sowie eine mögliche Schädigung unbeteiligter Dritter zu unterbinden.

Um Ihr Paket wieder freizuschalten, antworten Sie bitte bis zum 28.09.2017 direkt auf diese E-Mail.

Nach erfolgter Freischaltung überarbeiten Sie Ihr Produkt bitte unverzüglich. Andernfalls kann es zu einer erneuten Sperrung Ihres Pakets kommen!

Im Folgenden finden Sie einige Informationen zu den häufigsten Abuse-Ursachen. Bitte prüfen Sie Ihr Paket entsprechend und wenden Sie sich bei Fragen an den Support.

* Fehlerhafte oder veraltete Skripte und Webanwendungen sind einer der häufigsten Ursachen für Sicherheitslücken. Prüfen Sie Ihre Installationen und aktualisieren Sie diese ggf. auf die neueste Version.

* Prüfen Sie Ihren Webspace auf verdächtige Aktivitäten oder unbekannte Programme.

* Deaktivieren Sie potentiell unsichere Skripte oder Skripte aus unbekannten Quellen.

* Ändern Sie sämtliche Passwörter für Ihren Kundenbereich sowie verfügbare Dienste wie FTP, MySQL, E-Mail und SSH. Achten Sie dabei auf eine hohe Passwortsicherheit! Hinweise zur Passwortvergabe finden Sie hier:

   https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/Passwoerter/passwoerter_node.html

* Führen Sie eine komplette Neueinrichtung Ihres Systems durch, wenn Sie die Ursache nicht finden oder beheben können.

Kommentar (0) Aufrufe: 163

Seit einer Woche kommt es zu vermehrten Registrierungen auf der Webseite. Die letzten zwei Tage haben die Angriffe überhand genommen. Über 500 maschinelle Registrierungen und E-Mails dazu, das geht auf keine Kuhhaut.

Vermutlich läuft ein russischer Bot, der hartnäckig versucht, mit Gewalt in die Seite einzudringen, um dann von dort Spams zu verschicken. Aus diesem Grund ist die Registriermöglichkeit übergangsweise abgeschaltet und man kann sich nicht mehr einloggen.

Die Beiträge der letzten Woche sind zum Lesen einfach freigeschaltet.

(24.9.2017)

Kommentar (0) Aufrufe: 304

Grandioses Beispiel für Inklusion! HIER

Kommentar (0) Aufrufe: 364

Artikel über Pränatalmedizin (Deutschlandfunk) => HIER

 

Kommentar (0) Aufrufe: 291