Ich kam schon glücklich aus dem Taxi und meine Stimmung wurde immer besser. Vor allem in Musik hab ich richtig gut mitgemacht.

Nachmittags begann direkt der Ärztemarathon.

Erste Station: Ohrenarzt. Mein Ohr suppt immer noch, da helfen auch keine Tropfen. Die Flüssigkeit steht im Ohr und die Tropfen gelangen gar nicht durch die Flüssigkeit und können demzufolge auch nicht wirken.
Die Praxis ist total chillig. Dort gibt es die besten Autozeitungen.

Und die schönsten Fische!

Und der Arzt ist cool. Mutti erklärte ihm, er müsse einmal links absaugen und neue Tropfen verschreiben, nein, nicht die Dexasine (fragte die Helferin), sondern die Panotile, denn das Ohr läuft ja nur und es ist kein Polyp. Der Arzt guckte Papa an und meinte zu ihm: Ihre Frau hat mit allem was sie sagt Recht! ;-) (Das hört Frau Dr. Teetzen-Klugscheißer doch gerne).

Vom Ohrenarzt ging es zur Kinderorthopädin. Die hat sich meine Röntgenbilder angeschaut und meine Hüfte einmal durchbewegt und war mit dem OP-Ergebnis weiterhin hochzufrieden. Das Material kann ihres Erachtens entfernt werden.

Um 18 Uhr waren wir zuhause. Logo mußte leider ausfallen.

Wahnsinn!

  • Keine Kommentare gefunden