In der Schule gefile mir die Rhythmik am besten. Ich hab super mitgemacht.

Das ist meine neue Winterjacke. Schön lang überm Po, nächstes Jahr paßt sie aber wohl nicht mehr. Danke Louißa!
Papa findet, ich seh aus wie ein Michelinmännchen. Mutti nennt mich Seerobbe.

Logo fand nicht statt. Einen freien Montag lieben meine Eltern ja. ;-)

Kommentar (0) Aufrufe: 30

Dieses Wochenende ist Martinsmarkt in der Vorwerker Diakonie. Da wollten wir eigentlich hin. Meine Altern waren aber so müde von gestern abend, die wollten nur chillen. Kaum sind die alten Leute mal nach Mitternacht im Bett, sind die fix und fertig.

Kommentar (0) Aufrufe: 59

Es war übles Wetter angesagt. Gott sei Dank war es bis 5 Minuten vor Schluß trocken während der Hippotherapie.

Pontus hat an mir gerochen.

Außerdem hat er mich angestupst.

Ich war richtig gut beim Reiten.

Und Papa hat ganz hervorragend das Hindernis übersprungen.

Papa war abends zum Darten und Mutti auf dem Theaterschiff. Oma Garten ist vorbeigekommen und hat auf mich aufgepaßt. Ich bin total ausgerastet, als sie kam.

Um 21 Uhr bin ich eingeschlafen. Danke Oma! ♥

Kommentar (0) Aufrufe: 39

Wir haben mal nachgefragt, ob der Einkaufswagen da ist. Ist er!!! Stand auf dem Lager und wartete auf mich.

Probesitzen:

An dieser Stelle möchten meine Eltern und ich uns herzlich bei "unserem" Supermarkt bedanken. Meine Eltern kaufen dort seit ziemlich genau 20 Jahren ein. Ich bin seit 9 Jahren dabei.
Vielen Dank, daß Neukauf in der Ziegelstraße 2 in Lübeck unserer Anregung gefolgt ist und extra diesen Einkaufswagen angeschafft hat.
Auch die Verkäuferinnen waren alle hin und weg, haben ihre gute Marktleitung gelobt und sich für mich und natürlich auch die anderen Nutzer gefreut.

Nun müssen wir zusehen, daß wir einen schönen Artikel in der Zeitung plaziert bekommen. Das hat Neukauf verdient!

Kommentar (0) Aufrufe: 47

Wir haben in der Schule unsere Laternen zuende gebaut. Ich verrate schon mal: die sehen voll gut aus! Wir haben sie auch schon ausprobiert und sind Laterne gelaufen. Dann sehen sie noch toller aus!

Es wurde auch noch Querflöte gespielt. Das auch war auch sehr schön...

 Zum Wochenendeinkauf war ich wieder wach.

Kommentar (0) Aufrufe: 63

In der Schule war es anstrengend. Wir hatten volles Programm!

Zur Andacht waren wir im Bürgerpark und haben dort ein Spiel über St. Martin angeguckt. Das hat mir gut gefallen. Nach dem Frühstück sind wir auch noch mit der Vorwerker Bimmelbahn gefahren und mein Schulbegleiter hat mich auf den Schoß genommen. Mein Johannes war ganz schön bequem und ich hab es mir schön gemütlich gemacht (auf ihm).

Bei der Krankengymnastik.

Kommentar (0) Aufrufe: 40

Die Schule war echt toll. Wir haben unsere Laternen gebastelt, das hat mir nicht so viel Spaß gemacht. Sie sind aber echt schön geworden.

Der anschließende Spaziergang hat mir Spaß gemacht.

Kommentar (0) Aufrufe: 44

Manchmal ist es auch gut, wenn man nicht erreichbar ist. Mutti hatte das Handy im Büro liegen lassen und die verzeifelten Anrufe des Taxifahrers nicht mitbekommen. Ich hab mich schön vollgekotzt. Jacke und Hose total dreckig und die Gurte und der Innenraum haben auch was abbekommen. Bäh. Meine Lehrerinnen waren super. Ich wurde sauber gemacht, bekam meine Wechsleklamotten an und meine Winterjacke wurde in die Waschmaschine gesteckt. 1a!

Ich war ansonsten wieder ganz der Alte. Alles Tippitoppi. Und beim Reiten hatte ich einen Heidenspaß. War also der Klassiker: gehustet, verschluckt und die Körperbeherrschung verloren.

Die hab ich dafür bei der Krankengymnastik wieder gefunden und super im Stehen geschaukelt "mit anfassen"!

Kommentar (0) Aufrufe: 40

In der Schule war ich ohne meinen Schulbegleiter. Ich war sehr aktiv und bin rumgerutscht und halb geklettert. Außerdem hatte ich großen Hunger beim Frühstück und beim Mittagessen nicht mehr so.

Bei der Logopädie mußte ich nochmal aktiv sein.

Aufstehen üben.

Zuhause hat Mutti dann schnell Hawaii-Toast für Papa gekocht. Mit Liebe.

Und was macht Papa? Wirft ihn runter...

Kommentar (0) Aufrufe: 33

Fauler Sonntag! Nur ich muß turnen.

Das ist übrigens unser neuer Quilt. Ein Wahnsinnsgeschenk von der großartigen Ingeborg aus Cuxi. Sieht er nicht toll aus?

Und die Bären gehören schräg. Das sind schräge Bären. :-D

Kommentar (0) Aufrufe: 40

Mutti war den ganzen Tag in Hamburg zum Mädelstreffen.

Papa und ich haben einen Jungstag gemacht. Abends gab es Gänsekeulen und Rotkohl.

Kommentar (0) Aufrufe: 86

In der Schule war ich zuerst gut gelaunt. Bis wir angefangen haben, Laternen zu basteln. Da war ich auf einmal schlecht gelaunt.

 Nachmittags haben wir nur kurz eingekauft und dann ist schon wieder Wochenende!

Kommentar (0) Aufrufe: 67

Bei der Andacht in der Kirche war es ganz schön kalt.

Nachmittags war nach 3 Wochen endlich mal wieder Krankengymnastik angesagt.

Kommentar (0) Aufrufe: 70

Tante Dinkelstange ist morgens gekommen und hat mich fertig gemacht für die Schule. Die fing nämlich erst um 10 Uhr an.

Wir haben uns wieder mit dem Körper beschäftigt.

Und alle haben sich gefreut, weil ich Bonbons mitgebracht habe aus Dänemark!

Apropos Körper. Mein neuer Gesichtsausdruck. :-)

Kommentar (0) Aufrufe: 64

Unser erster Reformationstag, der auch Feiertag ist! Wir haben den Tag genossen und ordentlich rumgegammelt.

Mir schwant Böses... Die nächsten Wochenenden werden wol Fotos gemacht.

Halloween war heute auch. Ich hab meinen Gruselschnuller rausgeholt!

Und bin abends bei Mutti eingeschlafen.


Italienischer Apfelkuchen

Zutaten:

  • 3 kleine säuerliche Äpfel (ich bevorzuge 3 verschiedene Sorten, z.B. Boskop, Holsteiner Cox und Braeburn)
  • Zitronensaft von 1/2 Zitrone
  • 1 Ei
  • 100g Zucker
  • Vanilleextrakt
  • 50g weiche Butter
  • 50g Mehl
  • 1 Teel Backpulver
  • 50ml milch

Zubereitung:

Eine kleine Springform (Durchmesser 20cm) fetten und mit Mehl ausstäuben.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in ganz feine Scheiben schneiden. Eine halbe Zitrone auspressen und die Äpfel mit dem Saft beträufeln, damit die Scheiben nicht braun werden.

Die restlichen Zutaten zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Die Apfelscheiben unterheben und alles in die vorbereitete Form geben.

Bei 180 Grad (Backofen vorheizen) ca. 25 Minuten backen. Dann abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird und weitere 20 Minuten backen.

Backzeit insgesamt ca. 45 Minuten.

Den Kuchen mit etwas Puderzucker bestäuben.

Bevor man den Kuchen aus der Form löst, den Rand vorsichtig mit einem Messer ablösen. Sonst sieht das so aus...

Lauwarm servieren mit Schlagsahne.

Eine Kugel Vanilleeis ist bestimmt noch besser.

Kommentar (0) Aufrufe: 106

Für das Korkenbad bin ich wohl langsam zu groß.

Oder ich muß es in der großen Badewanne nehmen, dann reichen die Korken aber nicht. Also wurden die Korken entsorgt. Im Wertstoffhof gibt es eine extra Sammelstelle dafür.

Nachmittags ging es zur Logo und ich bin das erste Mal mit meinem Treppenlift gefahren. Skeptischer Blick. Was wird das?

In der zweiten Kurve wurde es schon lustiger.

Vor der Logo war Mutti noch schnell in der Konditorei Hartmann. Der Laden ist der Hammer. Da ist die Zeit stehen geblieben.

Kommentar (0) Aufrufe: 95

Großes Aufräumen war angesagt und den Fernseher "richtig" aufstellen.

Ich freu mich über meine neue Unterwäsche. Die sieht voll cool aus.

Mutti "anfallen" macht voll Spaß.

Kommentar (0) Aufrufe: 100

Onkel Lars war da und hat unseren Ikea-TV-Schrank aufgebaut. Das war mal wieder ein Akt. Meine Eltern waren damit heillos überfordert.

 

Kommentar (0) Aufrufe: 85

MIttags war Tante Dinkelstange da und hat mich fertig gemacht.

Fingernägel werden kontrolliert!

Ihr fiel auf, daß ich mich ganz gezielt und bewußt kratzen kann. Irgendwas juckt da hinten.

Mein neuer Pullover. Ein Erbstück von Clemens.

Nachmittags haben wir meinen Rolli abgeholt. Der hat jetzt türkisfarbene Polster. Ist das genial?

Anschließend fand noch der Großeinkauf statt für vier freie Tage!

Kommentar (0) Aufrufe: 91

Mittags ist Oma Neustadt wieder gekommen und Mutti hat Papa von der Arbeit abgeholt. Der Ärmste mußte zu Ikea.

Gott sei Dank gibts gerade Glüchsschweine bei Ikea, da hat Papa überlebt.

Gekauft wurden natürlich Marabou und Schnickschnack, aber vor allem ein Fernsehtisch.

Ich werde immer besser. Irgendwann schaffe ich es alleine auf den Stuhl oder Sessel oder das Sofa.

Kommentar (0) Aufrufe: 97

Mutti war unterwegs:

- Thrombosestrümpfe abholen
- Rolli wegbringen
- Grippeschutzimpfung und
- Gespräch mit dem Onkologen.

Oma Neustadt hat solange auf mich aufgepaßt.

Turnen mit Papa.

Abends wurden die Plissees geliefert und angebaut.

Kommentar (0) Aufrufe: 80

Sie sind da! Die Plissees.

Das sieht klasse aus!

Kommentar (0) Aufrufe: 81

Der Pflegedienst war mal wieder da im Rahmen des sinnlosen 14jährlichen Beratungseinsatzes. Den Typen, der seit letztem Mal kommt, den hat Mutti gefressen. Vom ersten Moment an konnte sie ihn nicht ausstehen.
Er wollte wieder seine sinnlose Abfrage machen. Ob ich neue Hilfsmittel hätte? Was für Therapien ich bekomme? - Geht ihn alles einen Scheixx an. Der soll bestätigen, daß ich gut gepflegt bin und fertig.

Dann fragte er, ob ich immer noch PG 5 habe. Mutti erwiderte, daß ich natürlich noch PG 5 hätte, da ich zum 1.1.2017 von Pflegestufe 3 mit eingeschränkter Alltagskompetenz übergeleitet wurde und damit einen lebenslangen Bestandschutz habe. Er erklärte Mutti daraufhin, bei Kindern sei das ja anders, da diese sich entwickeln usw. Mutti mußte dann leider widersprechen, denn der Bestandschutz bei der Überleitung ist nicht etwa eine Regelung unserer Krankenkasse (wie er behauptete), sondern ergibt sich aus dem Gesetz: §140 Abs. 3 SGB XI

Mutti hat ihm dann mitgeteilt, wie ätzend sie solche Falschaussagen gegenüber den Pflegebedürftigen bzw. Angehörigen findet. Es ist schon schlimm genug, daß die Pflegekassen ihr eigenes Recht gerne falsch anwenden und z.B. auch im Jahr 2017 gerne Begutachtungen veranlassen, was in den meisten Fällen der Gesetzeslage widerspricht. Das die Pflegedienste, die "beraten", noch weniger Ahnung haben, findet sie erschreckend.

Und damit war der Beratungseinsatz beendet.

Papa kam früh von der Arbeit wieder und wir hatten noch volles Programm: meine Orthesenschuhe abholen, zu Colobri - die Brillen reinigen, zum Italienischen Großmarkt und in den Supermarkt.

Kommentar (0) Aufrufe: 89