Fahnen müssen auch wieder trocknen, wenn sie abgenommen und weggelegt werden:

Bei der Grippeimpfung Mitte Oktober habe ich ein Rezept für die nächste Impfung bekommen. Ich wurde bereits 2008 3x und 2010 1x mit dem Impfstoff Prenevar gegen Pneumokokken geimpft. Nun wurde gegen weitere Pneumokokkenstämme geimpft mit Pneumovax 23.

Mittlerweile gibt es einen Nachfolger vom Prevenar.

http://www.impf-info.de/die-impfungen/pneumokokken/127-pneumokokken-die-impfung.html

http://www.onmeda.de/Medikament/PNEUMOVAX+23--wirkung+dosierung.html

http://www.infoquelle.de/Gesundheit/Krankheiten/Pneumokokken.php

Für Frühgeborene (Geburt vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche) empfiehlt das Robert-Koch-Institut unverändert das 3+1-Schema, da in der Impfstoff-Zulassung die Anwendung des kürzeren Impfschemas bislang auf Reifgeborene beschränkt ist. Frühgeborene sollen demnach wie bisher vier Impfstoffdosen im Alter von 2, 3, 4 und 11-14 Monaten erhalten.

Physiotherapie:

Ballspiele.


Erkannt

Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft.

Frank Zappa (1940 - 1993), US-amerikanischer Musiker

Das Buch "Dich hatte ich mir anders vorgestellt" ist mittlerweile eingetrudelt und gelesen.

Es liest sich fluffig in ca. 2 Stunden und die Art und Weise der Erzählung und die Bilder dazu gefielen Mutti sehr gut. Kurz und prägnant.

Sie konnte sich gut in die Lage des Autoren hineinversetzen. Oder lag es daran, daß es ihre eigene Situation vor gut sieben Jahren treffend gut beschrieb? ;-) :-p

Auch wenn es im Buch ums Down Syndrom geht - viele Erkenntnisse treffen sicherlich auch auf andere Behinderungen zu.

Links zu Rezensionen:

Perlentaucher

Bücher.de

Stern

Jolina-Noelle

Fluter.de

Institut Francais

 

 

Nach einer Woche Abwesenheit hat es den Weg zurück in die Teeküche gefunden. Das unhygienische Geschirrhandtuch!

Das Handtuch ist so ungefähr das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann.
Einmal ist es von großem praktischem Wert - man kann sich zum Wärmen darin einwickeln, wenn man über die kalten Monde von Jaglan Beta hüpft; man kann an den leuchtenden Marmorsandstränden von Santraginus V darauf liegen, wenn man die berauschenden Dämpfe des Meeres einatmet; man kann unter den so rotglühenden Sternen in den Wüsten von Kakrafoon darunter schlafen; und nass ist es eine ausgezeichnete Nahkampfwaffe; man kann es sich vors Gesicht binden, um sich gegen schädliche Gase zu schützen oder dem Blick des Gefräßigen Plapperkäfers von Traal zu entgehen; bei Gefahr kann man sein Handtuch als Notsignal schwenken und sich natürlich damit abtrocknen, wenn es dann noch sauber genug ist.

Was jedoch noch wichtiger ist: ein Handtuch hat einen immensen psychologischen Wert. Wenn zum Beispiel ein Strag (Strag = Nicht-Anhalter) dahinter kommt, dass ein Anhalter sein Handtuch bei sich hat, wird er automatisch annehmen, er besäße auch Zahnbürste, Waschlappen, Seife, Keksdose, Trinkflasche, Kompass, Landkarte, Raumanzug usw., usw. Der Strag denkt natürlich, dass ein Mann, der kreuz und quer durch die Galaxis trampt, ein hartes Leben führt, in die dreckigsten Winkel kommt, gegen schreckliche Übermächte kämpft, sich schließlich an sein Ziel durchschlägt und trotzdem noch weiß, wo sein Handtuch ist, eben ein Mann sein muss, auf den man sich verlassen kann.

Per Anhalter durch die Galaxis, der Klassiker der Weltliteratur stellt die Bedeutung des Handtuchs heraus und führt zur Lösung des Problems: Man(n) sollte wissen, wo sein Handtuch ist!


Meanwhile...

(Erläuterung: Im "Computerprogramm" gab es eine Fehlermeldung die lautete "Der Bundesschlüssel fehlt")

Die Sammlung der Exponate in der Vitrine wächst weiter.

Seit Montag gibts bei Mutti und Papa auf der Arbeit keine Geschirrhandtücher mehr in den Teeküchen. Eine Geschirrspülmaschine als Alternative gibts auch nicht.

In einer leeren Vitrine auf einem Flur hat sich eine unglaubliche Gruppendynamik entwickelt. Es begann wohl mit... dem Stein des Anstoßes

oder dem Stein der Weisen und...

... einem GESCHIRRHANDTUCH! :-)

Papier-Handtuch:

Akte:

Terminblätter:

Stempelkarte:

Schreibtischlampe:

Rückblick ins Jahr 1956:

Unglaublich, wie kreativ Büromenschen sein können, wenn man sie läßt. Die friedliche Revolte führte zu viel Gelächter und gestiegener Arbeitsmotivation dank guter Laune!

Seit einigen Monaten wandert das Verschnittmaterial der A380-Druckkalotten-Fertigung im Stader Airbus-Werk nicht mehr in die Abfalltonne, sondern direkt in ein Sanitätshaus. Mit dem Material wird dort ein neues Verfahren für die Herstellung von Orthesen getestet. Zum Artikel: http://www.rehastrehl.de/images/presse/ONE_87_DE.pdf

Näheres auf der Webseite: www.rehastrehl.de/wir/presse