In der LN von Sonntag war ein Bericht über die Lübecker "Burg". Ein entzückendes kleines Häuschen Am Graben 7 in Vorwerk. Das Ziegelquerhaus mit Krüppelwalmdach steht seit 1972 als ein bedeutendes Kulturdenkmal des lübschen Stadtgebietes und seit 1976 zusätzlich als archäologisches Kulturdenkmal unter Schutz.Das Gebäude stammt wahrscheinlich aus dem Jahr 1764. Teile können sogar noch älter sein.

Die Bedeutung der Wappen neben dem Eingang zum Gebäude ist unbekannt.

Non furit sed indomitus - Er wütet nicht und ist doch unbezwungen.

Burg am Behnckenhof